Arthroseschmerzen durch Massagen lindern

Es gibt Erkrankungen, die so h√§ufig sind, dass wir Betroffenen tagt√§glich begegnen, ohne es zu bemerken. Das Robert Koch-Institut ver√∂ffentlichte eine Statistik √ľber die Verbreitung von Arthrose, die offenlegt, dass alleine in Deutschland rund 14 Millionen Menschen von dieser Verschlei√üerkrankung betroffen sind. Das entspricht einer Betroffenenrate von fast 18 Prozent unter Erwachsenen, wobei Frauen im Alter h√§ufiger betroffen sind. Wie kann es dann sein, dass etwas so Nat√ľrliches und Simples wie eine Massage eine regelrechte Wunderwaffe gegen Arthrose sein soll? Lesetipp: Massagen wirken tats√§chlich auf vielf√§ltige Weise. In unserem Artikel ‚ÄěVon Kopf bis Fu√ü - hier helfen Massagen‚ÄĚ erh√§ltst du...

Michael Roedeske
Inhaber der Massagesessel Welt

Es gibt Erkrankungen, die so h√§ufig sind, dass wir Betroffenen tagt√§glich begegnen, ohne es zu bemerken. Das Robert Koch-Institut ver√∂ffentlichte eine Statistik √ľber die Verbreitung von Arthrose, die offenlegt, dass alleine in Deutschland rund 14 Millionen Menschen von dieser Verschlei√üerkrankung betroffen sind. Das entspricht einer Betroffenenrate von fast 18 Prozent unter Erwachsenen, wobei Frauen im Alter h√§ufiger betroffen sind. Wie kann es dann sein, dass etwas so Nat√ľrliches und Simples wie eine Massage eine regelrechte Wunderwaffe gegen Arthrose sein soll?


Lesetipp: Massagen wirken tats√§chlich auf vielf√§ltige Weise. In unserem Artikel ‚ÄěVon Kopf bis Fu√ü - hier helfen Massagen‚ÄĚ erh√§ltst du einen √úberblick dar√ľber, wie facettenreich ihre heilende Wirkung sein kann.¬†


In diesem Beitrag nehmen wir dich mit auf eine Reise in die Welt der Massagetherapie. Erfahre, wie du durch gezielte Massagen nicht nur Schmerzen lindern, sondern auch deine Beweglichkeit verbessern kannst, und entdecke, welche Techniken besonders wirksam sind, um dein Wohlbefinden trotz Arthrose zu steigern. Doch lasse uns dazu erst verstehen, was genau Arthrose ist. 


Arthrose genauer betrachtet: Was ist diese Erkrankung eigentlich?

Zuallererst ist Arthrose eine der h√§ufigsten Gelenkerkrankungen weltweit und ist durch die Abnutzung von Gelenkknorpeln gekennzeichnet. Dieser Knorpel fungiert normalerweise als Verbindungsst√ľck und Puffer der Gelenke. Mit fortschreitender Erkrankung wird er jedoch d√ľnner und rauer, was zu einem direkten Kontakt zwischen den Knochen und damit zu schmerzhafter Reibung und zu Entz√ľndungen f√ľhren kann.¬†

Arthrose kann sich in verschiedenen Stadien manifestieren, die von leichten bis hin zu schweren Symptomen reichen. Leichte Symptome k√∂nnen sich als gelegentliche Schmerzen, Steifigkeit nach Ruhephasen oder leichten Schwellungen in den betroffenen Gelenken √§u√üern. Bei fortschreitender Erkrankung kann es zu ausgepr√§gten Entz√ľndungen und zu st√§rkeren und anhaltenden Schmerzen kommen, insbesondere bei Bewegungen. Im schwersten Stadium der Arthrose kommt es oft zu Gelenkdeformationen.¬†

Diese Deformationen entstehen durch den fortschreitenden Abbau des Gelenkknorpels, was zu einer Ver√§nderung der Gelenkstruktur und -funktion f√ľhrt. Dies kann sich in einer sichtbaren Verformung des Gelenks, verminderter Beweglichkeit und in einigen F√§llen zu einer sichtbaren Verkr√ľmmung der Gliedma√üen √§u√üern.¬†

Während viele Menschen glauben, dass Arthrose nur ältere Menschen betrifft, betrifft sie tatsächlich eine breite Altersgruppe und teilweise sogar Kinder. Dabei reichen mögliche Ursachen von genetischer Veranlagung, vorangegangenen Verletzungen, bis zu Übergewicht und chronischer Überbeanspruchung der Gelenke. Je nach Ausprägung sind die Folgen schmerzhaft.

Lesetipp: Neben Arthrose kann Gelenkschmerzen auch eine Arthritis zugrunde liegen. Mehr zum Thema wandernde Gelenkschmerzen am ganzen Körper erfährst du in unserem Beitrag.


Arthroseschmerzen: Von ersten Anzeichen bis zur chronischen Belastung

Deine Arthroseschmerzen beginnen wahrscheinlich mit einem stechenden oder brennenden Gef√ľhl, das sich besonders morgens beim Aufstehen bemerkbar macht. Diese Anlaufschmerzen sind typisch f√ľr den Beginn einer Arthrose und k√∂nnen sich mit fortgesetzter Bewegung vor√ľbergehend bessern. Mit der Zeit k√∂nnen die Schmerzen jedoch chronisch werden und sich vor allem auf stark belastete Bereiche wie Kniegelenke, H√ľften, H√§nde und Wirbels√§ule konzentrieren.¬†

Der Schmerz kann von einem leichten Unbehagen bis hin zu intensiven, bewegungseinschränkenden Empfindungen variieren. In fortgeschrittenen Stadien der Arthrose kann es zu einer deutlichen Versteifung der Gelenke kommen, was deine Mobilität weiter einschränkt und die Schmerzen verstärkt. Dies beeinträchtigt alltägliche Aktivitäten wie Gehen, Schreiben oder Schlafen erheblich und kann deine Lebensqualität stark mindern. Selbstverständlich suchen Betroffene nach Lösungsansätzen, um ihr Wohlbefinden wiederzuerlangen. Die gute Nachricht: einer dieser Ansätze ist außerordentlich angenehm und entspannend.


Massage, die ‚ÄěWunderwaffe‚ÄĚ gegen Arthrose und ihre Symptome

Als eine der √§ltesten Formen der K√∂rpertherapie, finden sich Massagen unter den wirkungsvollsten Methoden, um Arthroseschmerzen zu lindern. Durch gezielte Techniken wie Kneten, Reiben und Dr√ľcken kann die Massage die Durchblutung im betroffenen Bereich erh√∂hen, was wiederum hilft, Entz√ľndungen zu reduzieren und Schmerzen zu lindern. Besonders effektiv sind Massagen, die auf die individuellen Bed√ľrfnisse und Schmerzpunkte der Betroffenen zugeschnitten sind.¬†

Massagen k√∂nnen auch pr√§ventiv wirken, indem sie die Muskulatur st√§rken und die Gelenke geschmeidig halten. Regelm√§√üige Anwendungen k√∂nnen helfen, deine Gelenkbeweglichkeit zu erhalten und das Risiko f√ľr arthrosebedingte Schmerzen zu reduzieren. Bei chronischen Schmerzen oder spezifischen Arthrosebedingungen, wie etwa durch Autoimmunerkrankungen ausgel√∂ste Formen der Erkrankung, ist es ratsam, eine Fachperson zu konsultieren, um eine individuell abgestimmte Massagebehandlung zu besprechen. Bei akut auftretenden Beschwerden hingegen braucht es rasche L√∂sungen f√ľr Betroffene.


Akute Schmerzlinderung: Was tun bei plötzlichen Arthroseschmerzen?

Doch auch, wenn Arthroseschmerzen pl√∂tzlich und unerwartet auftreten, gibt es mehrere Selbsthilfema√ünahmen, die kurzfristige Erleichterung bringen k√∂nnen. Leichte, selbst durchgef√ľhrte Massagen k√∂nnen helfen, besonders wenn sie mit sanften, kreisenden Bewegungen um die schmerzenden Gelenke herum ausgef√ľhrt werden. Diese Technik hilft, die Muskeln zu entspannen und die Blutzirkulation zu f√∂rdern, was kurzfristig zu einer Schmerzlinderung f√ľhren kann.¬†

Weiterhin k√∂nnen K√ľhl- oder W√§rmeanwendungen je nach individueller Vertr√§glichkeit und Vorliebe n√ľtzlich sein, um Entz√ľndungen zu reduzieren und Muskeln zu entspannen. Achte bei akuten Schmerzen jedoch immer auf die Signale des K√∂rpers und hole gegebenenfalls √§rztlichen Rat ein. Die oberste Priorit√§t ist stets eine angemessene Behandlung f√ľr deine Bed√ľrfnisse sicherzustellen.¬†

Doch was kann ich tun, um eine Behandlung erst gar nicht notwendig zu machen? Wie beuge ich der Entstehung einer Arthrose vor?


Vorbeugung von Arthrose: Welche Maßnahmen kannst du ergreifen?

Die H√§ufigkeit der Erkrankung ist bereits ein Hinweis darauf, dass unsere Lebensumst√§nde in vielen F√§llen Ausl√∂ser f√ľr Arthrosen sind und oft ist es ironisch und sicher auch kein Zufall, dass Erkrankungen uns genau in jenen Punkten einschr√§nken, die uns urspr√ľnglich gegen sie gesch√ľtzt h√§tten. Im Falle der Arthrose ist es Bewegung, aber nicht ausschlie√ülich. Die Vorbeugung von Arthrose erfordert ein umfassendes Vorgehen, das verschiedene Lebensbereiche ber√ľcksichtigt. Hierbei spielen eine angepasste Ern√§hrung, regelm√§√üige Bewegung und Gewichtskontrolle eine entscheidende Rolle. Lasse uns einen Blick darauf werfen, wie du diese Aspekte in deinen Alltag integrieren kannst, um deinen K√∂rper zu unterst√ľtzen und Arthrosebeschwerden vorzubeugen.


Bewegung, um die gelenkumgebende Muskulatur zu stärken

Blaue Gymnastikmatte wird aufgerollt

Regelm√§√üige Bewegung ist f√ľr gesunde Gelenke schlichtweg eine wichtige Voraussetzung. Gelenkschonende Sportarten wie Radfahren, Schwimmen, Yoga oder Pilates st√§rken die Muskulatur, f√∂rdern die Flexibilit√§t und erh√∂hen die Ausdauer, ohne die Gelenke zu stark zu belasten. Achte darauf, √úbungen zu w√§hlen, die deinen individuellen Bed√ľrfnissen entsprechen. Eine sinnvolle Erg√§nzung k√∂nnten auch Gymnastikgruppen oder Bewegungstherapien in Abstimmung mit einem Physiotherapeuten sein. Frage gerne deinen Arzt nach solchen M√∂glichkeiten, er kennt in der Regel die Angebote in der N√§he und wei√ü, welche √úbungsgruppe f√ľr dich infrage kommt. Ein moderates, aber regelm√§√üiges Trainingsprogramm tr√§gt dazu bei, die Beweglichkeit der Gelenke zu erhalten und das Fortschreiten von Arthrose zu verlangsamen.


Angepasste Ern√§hrung, um Entz√ľndungen entgegenzuwirken

Auch eine entz√ľndungshemmende Ern√§hrung kann ma√ügeblich zur Linderung von Arthroseschmerzen beitragen. Es empfiehlt sich, Lebensmittel mit hohem Omega-3-Gehalt wie fettem Fisch, Leinsamen und Waln√ľsse in den Speiseplan aufzunehmen. Antioxidantienreiche Nahrungsmittel, darunter dunkle Beeren, gr√ľnes Blattgem√ľse und S√ľ√ükartoffeln, helfen dar√ľber hinaus, Entz√ľndungen zu reduzieren. Auch wirken Gew√ľrze wie Ingwer, Kurkuma und Knoblauch entz√ľndungshemmend. Baue diese Zutaten in deinen Speiseplan ein. Oft reicht es auch, ein paar deiner Lieblingsrezepte durch sie etwas aufzupeppen.

Eine kalorienarme Ern√§hrung mit wenig verarbeiteten Lebensmitteln und eine reduzierte Menge tierischer Produkte unterst√ľtzt zudem die Gewichtskontrolle, einen weiteren Faktor f√ľr die Pr√§vention.


Gewichtsreduktion, um √úber- und Fehlbelastung zu vermeiden

Es ist so augenscheinlich und dennoch wird dem Aspekt leider oft erst Aufmerksamkeit geschenkt, wenn sich die schmerzhaften Langzeitfolgen bemerkbar machen. √úbergewicht erh√∂ht den Druck auf die Gelenke und beg√ľnstigt nicht nur die Entstehung von Arthrosen, sondern verschlimmert bei einer bereits vorliegenden Erkrankung auch die durch sie verursachten Schmerzen.¬†

Um dem entgegenzuwirken, hilft nur eine ausgewogene, kalorienkontrollierte Ern√§hrung gepaart mit regelm√§√üiger Bewegung, um das K√∂rpergewicht zu reduzieren. Methoden wie Intervallfasten und √§hnliche Di√§ten, die darauf abzielen, die Kalorienzufuhr zu reduzieren, k√∂nnen den Gewichtsverlust unterst√ľtzen und so langfristig zu einer Verringerung der Gelenkbelastung f√ľhren. Au√üerdem kann eine professionelle Ern√§hrungsberatung individuell angepasste Empfehlungen bieten und helfen eine Umstellung der gewohnten Essroutine zu erleichtern, um letztendlich ein gesundes K√∂rpergewicht zu erreichen und zu halten.¬†

In vielen F√§llen ist das Abnehmen einiger Kilogramm K√∂rpergewicht nat√ľrlich gar nicht so einfach. Es erfordert eine Umstellung oder Anpassung von meist lange erlernten Gewohnheiten, die sich nur schwer unterbrechen lassen. Frage auch hier deinen Arzt. Oft bieten Arztpraxen selbst Ern√§hrungskurse an oder haben Empfehlungen f√ľr Beratungen und Kurse in deiner N√§he, die dir helfen, dein Gewicht dauerhaft zu reduzieren.


Arthrose und ihre Heilung: Ein Blick in die Zukunft

Bei der Bew√§ltigung deiner Arthrose-Symptome kannst du auf eine Kombination aus angepasster Ern√§hrung, regelm√§√üiger Bewegung, Gewichtsmanagement und Massagetherapie setzen. Diese √Ąnderungen, die du in deinen Alltag integrieren solltest, bieten eine sanfte Alternative zu invasiven Behandlungen.¬†

Du wirst leider immer wieder Foren im Internet finden, die behaupten, ‚ÄěArthrose heilen ist so einfach.‚ÄĚ Tats√§chlich ist eine Heilung aber leider nicht m√∂glich, weshalb der Fokus hier ganz stark auf Symptombek√§mpfung und Ursachenbeseitigung liegen sollte. Ern√§hrung, Bewegung und die St√§rkung der Muskulatur sind unterst√ľtzende und nat√ľrliche Ma√ünahmen, um einen aktiveren und weniger schmerzhaften Lebensstil zu erreichen.¬†


Schmerzfreiheit trotz Arthrose: mit Eigeninitiative zu einem erf√ľllten Leben

In Deutschland, wo rund 14 Millionen Menschen von Arthrose betroffen sind, ist es unerlässlich, wirksame Wege zur Schmerzlinderung und Beweglichkeitsförderung zu erkunden. Unsere Erfahrungen mit der Massagetherapie haben gezeigt, dass diese Technik weit mehr als nur ein Mittel zur Entspannung ist. Sie kann eine wesentliche Rolle in der Linderung von Arthroseschmerzen spielen und sollte Teil eines ganzheitlichen Ansatzes zur Behandlung sein. 

Dieser umfasst gesunde Ern√§hrung, regelm√§√üige Bewegung, √§rztliche Betreuung sowie regelm√§√üige Massagen. Auch wenn eine vollst√§ndige Heilung nicht m√∂glich ist, lassen sich die Symptome doch lindern und die Lebensqualit√§t verbessern. Arthrose mag zwar eine dauerhafte Herausforderung sein, aber mit den richtigen Strategien und Hilfsmitteln ist es durchaus m√∂glich, die Beschwerden zu mindern und ein aktives, erf√ľllendes Leben zu f√ľhren.

Beitrag teilen
Michael Roedeske
Inhaber der Massagesessel Welt

Mitgr√ľnder und Gesch√§ftsf√ľhrer der Massagesessel Welt. Mit seinem Expertenwissen und seiner Branchenkenntnis hilft er, Privatpersonen und Unternehmen zu passenden Massagesessels f√ľr Entspannung, Gesundheit und Vitalit√§t zu finden. Die individuelle Fachberatung erfolgt sowohl telefonisch oder per Videochat, als auch in der Ausstellung vor den Toren Stuttgarts.