Magnetfeldtherapie zu Hause: Methoden zur Schmerzlinderung in den eigenen vier Wänden

Etwas lückenhaft, aber doch gut dokumentiert sind die Aufzeichnungen über Anwendungen von Magneten auf den menschlichen Körper. Hast du gewusst, dass sie bis ins alte Ägypten zurückreichen? Ob sich die alten Ägypter der Wirkungsweise tatsächlich bewusst waren oder es ein mystisches, beinahe magisches Ritual mit Steinen war, wissen wir jedoch nicht.  Heute, circa dreitausend Jahre später, sind Magneten und ihre Felder mehr als Mystik und Magie. Die Magnetfeldtherapie ist heutzutage ein anerkanntes Mittel zur Schmerzlinderung und findet zahlreiche Anwendungsfälle. Und das, obwohl die Wirkungsweisen noch immer nicht vollständig erforscht sind. Im folgenden Beitrag geben wir einen Überblick über diese Therapieform...

Michael Roedeske
Inhaber der Massagesessel Welt

Etwas lückenhaft, aber doch gut dokumentiert sind die Aufzeichnungen über Anwendungen von Magneten auf den menschlichen Körper. Hast du gewusst, dass sie bis ins alte Ägypten zurückreichen? Ob sich die alten Ägypter der Wirkungsweise tatsächlich bewusst waren oder es ein mystisches, beinahe magisches Ritual mit Steinen war, wissen wir jedoch nicht. 

Heute, circa dreitausend Jahre später, sind Magneten und ihre Felder mehr als Mystik und Magie. Die Magnetfeldtherapie ist heutzutage ein anerkanntes Mittel zur Schmerzlinderung und findet zahlreiche Anwendungsfälle. Und das, obwohl die Wirkungsweisen noch immer nicht vollständig erforscht sind.

Im folgenden Beitrag geben wir einen Überblick über diese Therapieform und sehen uns an, worauf es bei der Pemf-Therapie oder Magnetfeldtherapie für zu Hause konkret ankommt. Welche Unterschiede existieren in der Magnetfeldtherapie und wie kannst du sie ganz einfach in den eigenen vier Wänden für dich nutzen? 

Lesetipp: In unserem Beitrag erfährst du, wie Massagen in den unterschiedlichsten Körperregionen helfen können. 


Magnete statt Magie: Was ist die PEMF-Therapie?

Eine spezielle Form der Magnetfeldtherapie ist die PEMF-Therapie. Das Akronym steht für „Pulsierende elektromagnetische Felder” und vermittelt bereits den wesentlichen Unterschied zu statischen Magnetfeldern. Der Grundgedanke ist bei beiden der gleiche: Magnetische Felder werden gezielt dazu genutzt, körpereigene Heilungsprozesse anzuregen

Die PEMF-Therapie wird zur Schmerzlinderung, zur Unterstützung der Regeneration und zur Förderung des allgemeinen Wohlbefindens eingesetzt. Im Vergleich zur herkömmlichen Massage geht die PEMF-Therapie noch einen Schritt weiter, indem sie gezielte elektromagnetische Impulse nutzt. Diese haben die Fähigkeit, bis tief in das Muskelgewebe einzudringen und dort positive Effekte zu erzielen. Dazu zählen etwa:

  • Förderung der Durchblutung
  • Verbesserung der Sauerstoffversorgung im Gewebe
  • Entzündungshemmende Wirkung
  • Gesteigerter Zellstoffwechsel
  • Stressreduktion und Entspannung

Damit soll Schmerzlinderung erzielt und eine verbesserte Regeneration bewirkt werden, denn eine optimierte Durchblutung versorgt den Körper besser mit Nährstoffen, aber auch die körpereigenen Entzündungs- und Schmerz bekämpfenden Substanzen. 

Lesetipp: Möchtest du noch andere Wege der Schmerzlinderung entdecken? Dann lies auch unseren Beitrag: „Schmerzmanagement: Mehr Lebensqualität durch den richtigen Umgang mit Schmerz.”


Der Unterschied zwischen statischen und pulsierenden Magnetfeldern

Wie der Name bereits verrät, gibt es in der Magnetfeldtherapie Methoden, die auf statischen Magnetfeldern beruhen und solchen, bei denen Magnetfelder mit wechselnder Intensität erzeugt werden. Diese können durch Elektromagneten oder Spulen generiert werden, durch die Strom fließt. 

So entsteht ein sich veränderndes magnetisches Feld, das wiederum pulsierende Effekte erzeugt. Intensität und Frequenz sind hier die bestimmenden Faktoren, um die gewünschte Wirkung auf den menschlichen Körper zu erzielen. 

Übrigens: Studien belegen die langjährige Annahme, dass pulsierende Magnetfelder eine weitaus höhere Wirkung erzielen als statische. 


Magnetfeldtherapie und Massagesessel: Wie wirken beide zusammen?

Die Wirkung von Massagen und Magnetfeldtherapie ist im Grunde sehr ähnlich. Beide beruhen darauf, Durchblutung und Nährstoffversorgung zu fördern, Schmerzen zu lindern und die Regeneration anzuregen. 

Während Massagen mechanisch erfolgen und daher in erster Linie oberflächlich bis mittel-tief wirken, können Magnetfelder ganz einfach in tiefstes Gewebe eindringen und dort ebenfalls eine verbesserte Blut- und Sauerstoffversorgung sowie verbesserte Zellstoffwechsel bewirken. 


Welche Geräte für die Magnetfeldtherapie zu Hause gibt es?

Die Magnetfeldtherapie gibt es mittlerweile in unterschiedlichen Formen auch als mobiles Gerät: tragbare Anwendungsgeräte, Matten aber auch Massagesessel mit integrierter PEMF-Technologie ermöglichen dir die Magnetfeldtherapie für zu Hause. 

Entspannte Haltung, mechanische Massageformen und Magnetfeldtherapie harmonieren ideal, wenn es um Schmerzlinderung, Regeneration und Entspannung in den eigenen vier Wänden geht. Deshalb sind Massagesessel mit integrierter PEMF-Funktion ideale Partner, wenn es um die rundum Wirkung des Anwendungsgeräts geht. 

Bleibt noch zu klären, für welche Anwendungsfälle sich die PEMF-Therapie besonders eignet. 


Bei welchen Beschwerden zeigt die Magnetfeldtherapie Wirkung? 

Wenn man die Wirkungsweise von Massagen, aber auch die PEMF-Therapie betrachtet, wird schnell klar, dass verbesserte Durchblutung, Nährstoff- und Sauerstoffversorgung sich allgemein positiv auf den Körper auswirken. Bei einigen Krankheitsbildern kann eine Magnetfeldtherapie in Absprache mit deinem behandelnden Arzt deshalb sinnvoll sein. 

Dazu zählen etwa:


Leider handelt es sich dabei oft um Erkrankungen, die nicht geheilt, sondern nur gelindert werden können. Das bedeutet, dass sich selten die Ursachen, sondern meist nur die Symptome behandeln lassen. 

Arthrose etwa ist eine degenerative Gelenkerkrankung, die oft mit Schmerzen, Steifheit und Einschränkungen der Gelenkbeweglichkeit einhergeht. Die Anwendung von pulsierenden elektromagnetischen Feldern auf betroffene Stellen soll den Zellstoffwechsel verbessern und die Durchblutung und Sauerstoffversorgung im Gewebe erhöhen. Das kann dazu beitragen, Entzündungen zu reduzieren und so deinen Heilprozess zu unterstützen. 

Der Vorteil bei der Nutzung eines Massagesessels mit entsprechender PEMF-Funktion: Die Behandlung ist jederzeit zu Hause verfügbar und kann bei Bedarf ganz flexibel gestartet werden. Das ist speziell bei langwierigen Beschwerden für Betroffene eine enorme Erleichterung, da die Belastung nicht auf zeitliche Aspekte durch die Anfahrt in eine Praxis ausgeweitet wird.


Wie lange dauert es, bis die Magnetfeldtherapie wirkt?

Denn zeitlich kann die Therapie tatsächlich einige Stunden in Anspruch nehmen. Zwar gibt es Patienten, die die Wirksamkeit der PEMF-Therapie schon nach zehn Tagen bestätigen. In der Regel sollte die Behandlung aber über einen Zeitraum von etwa zwei Monaten stattfinden und kann zudem mehrmals pro Jahr wiederholt werden.


Wie sinnvoll ist eine Magnetfeldtherapie?

Selbstverständlich bestehen zur PEMF-Therapie auch kritische Stimmen. Diese stellen hauptsächlich die Wirksamkeit infrage, da die Wirkung von Magnetfeldern auf den menschlichen Organismus noch kontrovers umstritten wird. 

Einige Studien belegen diese und andere Untersuchungen sollen gezeigt haben, dass es keine merkbaren Effekte gibt. Positive Erfahrungsberichte von Personen mit chronischen Schmerzbildern sprechen allerdings für sich und mangels bekannter Nebenwirkungen ist die PEMF-Therapie für Menschen mit Beschwerden oft die attraktivste Aussicht auf Linderung. 

Vorsicht ist dennoch in bestimmten gesundheitlichen Fällen geboten, da die Gefahr der Kontraindikation besteht. Eine Abklärung mit medizinischem Fachpersonal ist zwingend erforderlich: 

  • In der Schwangerschaft
  • Bei elektrischen Implantate
  • Bei gewissen Formen von Herzrhythmusstörungen 
  • Bei akuten Infektionen mit Fieber (Immunreaktion könnte beeinflusst werden) 

Massagesessel und Magnetfeldtherapie: Beides vereint in deinem Zuhause

Wer von chronischen Schmerzen betroffen ist, kennt vermutlich auch das Gefühl der Ausweglosigkeit aus dieser Situation. Mit Massagen und Magnetfeldtherapie existieren zwei Behandlungsmöglichkeiten, deren Ursprung sogar historisch weit zurückreicht und laufend positive Erfahrungsberichte von Betroffenen hervorgebracht hat. 

Wir beraten dich gerne zu spezifischen Massagesessel-Modellen mit Magnetfeldtherapie-Funktion und helfen dir bei der Auswahl des PEMF-Sessels, der zu deinen Anforderungen und Bedürfnissen passt. Entdecke Entspannung, Schmerzlinderung und Wohlbefinden vom alten Ägypten inspiriert, mit modernster Technik umgesetzt und von Massagesessel Welt beraten.

Ist Magnetfeldtherapie etwas für dich? Lass dich unverbindlich beraten.


Hinweis: Dieser Blogbeitrag ist kein Ersatz für eine medizinische Beratung durch Ärzt:innen oder medizinischen Fachpersonal. Vor der Nutzung sollte immer eine ärztliche Beratung stattfinden.

Beitrag teilen
Michael Roedeske
Inhaber der Massagesessel Welt

Mitgründer und Geschäftsführer der Massagesessel Welt. Mit seinem Expertenwissen und seiner Branchenkenntnis hilft er, Privatpersonen und Unternehmen zu passenden Massagesessels für Entspannung, Gesundheit und Vitalität zu finden. Die individuelle Fachberatung erfolgt sowohl telefonisch oder per Videochat, als auch in der Ausstellung vor den Toren Stuttgarts.